Neues Buch "Duisburg-Ruhrort in alten Fotografien" der ZZB

ZZB vom 28.04.2016 - Heinz Pischke (Text & Fotos)

Ins alte Gemeindehaus, mitten im Kreativquartier Ruhrort, hatte die ZeitZeugenBörse Duisburg zur Vorstellung ihres neuesten Buchs eingeladen: Duisburg-Ruhrort in alten Fotografien. Mehr als 60 Interessierte trafen sich im großen Saal, um das neue Buch zu sehen, das der Vorsitzende der ZeitZeugenBörse Duisburg e.V., Harald Molder, mit gewohnter Souveränität vorstellte.

Rund 150 bislang zumeist unveröffentlichte historische Ansichtskarten und private Fotos aus dem alten Ruhrort zeigen den Alltag zwischen Arbeit und Freizeit. Damit lies Molder die Vergangenheit des alten Duisburger Hafenstadtteils wieder lebendig werden. Zu sehen sind Firmen und Geschäfte, Gaststätten und Cafés, Kirchen und Schulen, Einrichtungen und Institutionen, Vereine, Ereignisse und Begebenheiten, und vor allem viel von den Menschen in Ruhrort. Nicht zu kurz kamen aber auch Ansichten aus dem Ruhrorter Hafen, der in diesem Jahr 300 Jahre alt wird.

 

Die Bücher der ZeitZeugenBörse im Sutton Verlag:

 

 

Duisburg 100 Jahre in Bildern (Mai 2019)

 

Duisburg-Neuenkamp und Kaßlerfeld in alten Bildern (Februar 2019)

 

Laar, Beeck, Beecker-
werth in historischen Fotografien (2017)

Die Duisburger Eisen-bahnen in alten Foto-
grafien (2017)

Duisburger Zechen in historischen Fotografien
(2016)

Walsum in historischen Fotografien (2016)

 

Duisburg-Ruhrort in alten Fotografien (2016)

Zeitsprünge:
Rheinhausen (2015)

Duisburg-Hochfeld und das Dellviertel (2015)

Duisburg-Homberg und -Hochheide (2015)

 

Duisburg-Meiderich (2014)

Zeitsprünge: Duisburg-Süd (2014)

 

Duisburger Hütten- werke (2014)

Die Duisburger Straßenbahn (2014)

 

Duisburg-Neudorf (2013)


Zeitsprünge: Alt-Duisburg (2013)

 
Rheinhausen (2013)

 

Duisburg im Bombenhagel (2012)

 
Duisburg-Duissern (2012)

 

Alte Gaststätten und Cafés (2012)

Duisburg-Großenbaum  und Rahm (2011)